über Rolf Bergmann

Der Werdegang

Rolf Bergmann
geb. 01.02.1933 in Hamburg
† 02.2015

  • 1951 erfolgreicher Abschluss seiner Maurerlehre
  • In der Zwischenzeit hatte er 2 Abendsemester Baustatik und Bauzeichnen absolviert.
  • 1951 folgte die Übersiedlung nach Wuppertal.
  • 1953 dann der Umzug nach Witten / Ruhr. Dort arbeitete er längere Zeit als Maurerpolier.
  • Im Juli 1954 heiratete er seine Frau Renate.
  • Im Jahr 1960 legte er die Meisterprüfung ab und gründete seinen selbstständigen Betrieb in
    Witten.
    Neben vielen Neubauten hat er persönlich etliche Natursteinarbeiten und Offene Kamine für meine private Kundschaft geplant und ausgeführt. Ebenso war er in der Planung und Bauleitung tätig.
  • 1984/85 wurde der Betrieb in Witten aus gesundheitlichen Gründen den Betrieb aufgelöst.
    Keiner der beiden Söhne war zu diesem Zeitpunkt bereit hier weiter zu machen. So wurden wir die im Eigenbesitz befindlichen Geräte veräußert und im Westerwald neu gebaut.
  • Hier war er dann im kleinen Rahmen noch selbstständig tätig, hat wie auch schon in Witten unter anderem offene Kamine und Natursteinarbeiten entworfen und ausgeführt. In der Zeit von 1990-1993 hat er hier an einigen Projekten mit seinem jüngeren Sohn Ingo gearbeitet.
  • In 2001 begann er dann mit der Herstellung von Skulpturen.
    Hiermit war er auf verschiedenen Ausstellungen vertreten.
  • Juli 2012: Die Gartenkunst-Manufaktur zieht um.
  • Seit 01.07.2012 gilt die neue Anschrift in 77815 Bühl-Altschweier

Im Februar 2015 endete seine Geschichte um die hier beschriebenen Skulpturen und Figuren.
In unserem Herzen wird er jedoch in Ewig weiterleben.

Hinterlasse eine Antwort